Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Fraktionsinitiativen 2024: 100 Millionen Euro zusätzlich für bayernweite Akzente und regionale Projekte

Die Regierungsfraktionen von CSU und FREIEN WÄHLERN haben im Doppelhaushalt 24/25 100 Millionen Euro eingeplant, um als Fraktionen eigene Akzente zu setzen. Besonders unterstützt wird dabei der ländliche Raum, mit einer massiven Aufstockung der Mittel für die Dorferneuerung. Auch die Bereiche Wissenschaft mit einer Stärkung von Universitäten und Hochschulen sowie Kunst und Kultur mit Musik, Theater, Museen und Baudenkmälern sind den Fraktionen von CSU und FREIEN WÄHLERN ein besonderes Anliegen.

Dringlichkeitsantrag Streikrecht: CSU-Fraktion fordert Reform

Nach immer häufigeren und großflächigeren Streiks zu Lasten der Bevölkerung und Wirtschaft setzt sich die CSU-Fraktion per Dringlichkeitsantrag für eine Reform des Streikrechts ein. Konkret fordert sie den Bund auf, das Streikrecht im Rahmen der grundgesetzlichen Vorgaben mit Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften zu überprüfen, weiterzuentwickeln und allgemeingültige Streikregeln festzulegen.

Wirtschaftsaufschwung: CSU-Fraktion verabschiedet 5-Punkte-Plan

Schlusslicht beim Wachstum der Wirtschaftsleistung: Deutschland. Aus einer konjunkturellen Delle ist längst ein struktureller Abstieg geworden. Die CSU-Fraktion stemmt sich massiv gegen den Abwärtssog und hat in ihrer Fraktionssitzung eine Resolution für den Wirtschaftsaufschwung Bayerns verabschiedet.

Staatsministerin a.D. Kerstin Schreyer, MdL: Brustkrebs-Antrag im Ausschuss für Gesundheit und Pflege angenommen

Im Falle einer Brustkrebserkrankung kann ein Gentest auf Veränderungen in den beiden Genen BRCA1 und BRCA2 sinnvoll sein. Bei Personen mit verändertem BRCA1-Gen erkranken durchschnittlich 60 – 80 von 100 Personen an Brustkrebs, bei Personen mit verändertem BRCA2-Gen sind es 45 – 80 von 100. Ein verändertes BRCA-Gen bedeutet ein deutlich erhöhtes Risiko, denn durchschnittlich erkrankt jede 8. – 10. Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs.

Bioenergie: CSU-Fraktion fordert Neugestaltung der EEG-Biomasseausschreibungen

Um die drohende Stilllegung zahlreicher Biomasseanlagen in Bayern zu verhindern, fordert die CSU-Fraktion die Staatsregierung gemeinsam mit dem Koalitionspartner per Dringlichkeitsantrag auf, sich auf Bundesebene für eine Anpassung der aktuellen Rahmenbedingungen für Biomasse im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2023 einzusetzen.

Frau Staatsministerin a.D. Schreyer, MdL macht sich ein Bild von den Entwicklungen bei der Caritas Lebensmittelausgabe in Taufkirchen

Seit über 17 Jahren gibt es den „Hachinger Tisch plus+“, bereits für bedürftige Menschen aus Oberhaching, Taufkirchen und Unterhaching. Genauso lange sind etliche der rund 110 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer hier schon im Einsatz.

Staatsministerin a.D. Kerstin Schreyer, MdL, und Maximilian Böltl, MdL, besuchen das Airbus Defence and Space-Headquarter in Taufkirchen/Ottobrunn

Der Landkreis München ist eine der wirtschaftsstärksten Regionen in ganz Europa. Vom kleinen Familienbetrieb, über den mittelständischen Zulieferer bis hin zum Global Player ist alles vertreten. Einem dieser Global Player, Airbus Defence and Space, haben die beiden CSU-Landtagsabgeordneten Maximilian Böltl und Kerstin Schreyer einen Besuch abgestattet. „Der Austausch mit der Wirtschaft ist uns wichtig. Wir wollen wissen, wo der Schuh drückt, um Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Gerade in wirtschaftlich bewegten Zeiten ist es noch wichtiger geworden, Arbeitsplätze in unserer Region zu erhalten“, so Schreyer, stellvertretende Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses.

Zu Besuch bei Brustkrebs Deutschland e.V.

Jede 8. Frau hat ein Lebenszeitrisiko an Brustkrebs zu erkranken. Der Verein Brustkrebs Deutschland e.V. unterstützt seit 2003 Betroffenen mit Informationen, berät bei Fragen und fördert die Brustkrebsprävention und -früherkennung. Staatsministerin a.D. Kerstin Schreyer, MdL, Maximilian Böltl, MdL, und Annette Reiter-Schumann, Kreisvorsitzende der Frauen Union München-Land haben sich im Rahmen eines Besuchs ein Bild von der Arbeit von Brustkrebs Deutschland gemacht.

Staatsministerin a.D. Kerstin Schreyer, MdL: Jahrgang 3 von NextGen4Bavaria startet im Frühjahr 2024!

Das erfolgreiche Programm „NextGen4Bavaria“ startet im Frühjahr 2024 in den 3. Jahrgang. Das Angebot des Bayerischen Digitalministeriums richtet sich an mittelständische Betriebe in Bayern, in denen die Unternehmensnachfolgerin oder -nachfolger die Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation verstehen wollen und zukünftig den digitalen Schub für Ihr Unternehmen gestalten wollen.

Pressegespräch zum Thema „Die Zukunft der Geothermie: Wo steht Bayern? Welche Auswirkungen haben die Beschlüsse aus Berlin auf die bayerische Geothermie?“

Staatsministerin a.D. Kerstin Schreyer, MdL, energiepolitische Sprecherin der CSU-Landtagsfraktion, hat mit Andreas Lederle, Geschäftsführer der Erdwärme Grünwald GmbH, zum Pressegespräch in den Infopavillon der Erdwärme Grünwald GmbH in Laufzorn gebeten. Anlass des Pressegesprächs ist der Stopp des BEW-Förderprogramms und der Stopp des Programms zur Förderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft (EEW), welche beide erhebliche Auswirkungen auf die bayerische Geothermie haben.

Staatsministerin a.D. Kerstin Schreyer, MdL, im Gespräch mit dem BLSV Sportkreis München-Land

Die Stimmkreisabgeordnete Kerstin Schreyer hat sich mit Elke Baumgärtner, der Kreisvorsitzenden des BLSV Sportkreises München-Land, getroffen. Mittelpunkt des Austausches: Die Deutschen werden immer fettleibiger, 46,6% der Frauen und 60,5% der Männer sind von Übergewicht betroffen (Stand: 2020). Im Gepäck: Die Risiken von Übergewicht, wie geringere Lebenserwartung, höheres Diabetesrisiko oder das höhere Risiko von koronaren Herzkrankheiten. Kerstin Schreyer: „Ein Schlüssel im Kampf gegen das Übergewicht ist Bewegung – und das macht in der Gruppe, im Verein, mehr Spaß.“

7.500 Euro Programmprämie für das Filmeck im Bürgerhaus in Gräfelfing

Das Filmeck im Bürgerhaus in Gräfelfing erhält für sein herausragendes Jahresfilmprogramm 7.500 € Programmprämie. „Ich freue mich sehr, dass ein Kino aus meinem Stimmkreis für seine Programmgestaltung gewürdigt wird,“ so die Stimmkreisabgeordnete Staatsministerin a.D. Kerstin Schreyer, MdL, „Kinos sind und bleiben ein unverzichtbarer Bestandteil der Filmkultur.“

Stimmkreisbüro Kerstin Schreyer

Parkstraße 19
82008 Unterhaching
Telefon : 089/66557816
Telefax : 089/66557818